Stadt.Land.Fluss“: Ein beson­de­rer Fahrrad-​Spaß in der letz­ten Ferienwoche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Auch 2021 wird der Niederrheinische Radwandertag am ers­ten Juli-​Sonntag wegen Corona nicht statt­fin­den. Stattdessen gibt es vom 8. bis zum 15. August die Niederrheinische Raderlebniswoche, die das Motto „Stadt.Land.Fluss“ trägt. 

Radfahrerinnen und Radfahrer kön­nen sich auf städ­ti­sches Flair und länd­li­ches Idyll im Rhein-​Kreis Neuss und am gesam­ten Niederrhein freuen. „Die Organisatoren in den Kreisen und Städten haben mit der Raderlebniswoche ein wun­der­ba­res Konzept geschaff­ten, das den gebo­te­nen Erfordernissen der Corona-​Pandemie ent­spricht“, betonte Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke bei einem Ortstermin mit dem Korschenbroicher Bürgermeister Marc Venten und Jutta Danners vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club.

Bei dem Format, so Petrauschke, gebe es schließ­lich – anders als beim Niederrheinischen Radwandertag – keine fes­ten Start- und Endzeiten, keine Stempelstellen und kein flan­kie­ren­des Rahmenprogramm. „Wann und wo gestar­tet wird, ent­schei­den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst. Damit las­sen sich Menschenmengen ent­zer­ren und große Ansammlungen ver­mei­den“, ergänzt Steffi Lorbeer, die bei der Kreiswirtschaftsförderung für Tourismus zustän­dig und bei der kreis­wei­ten Koordinierung der Raderlebniswoche feder­füh­rend ist.

Insgesamt 63 Orte zwi­schen Rhein und Maas betei­li­gen sich an der Raderlebniswoche mit 94 Routen vom fami­li­en­freund­li­chen Kurztripp bis zur sport­li­chen Herausforderung. 19 Routen mit Streckenlängen zwi­schen 16 und 61 Kilometern füh­ren durch die acht kreis­an­ge­hö­ri­gen Kommunen und über die Kreisgrenzen hin­aus in benach­barte Orte.

Die Namen gebende Tour „Stadt.Land.Fluss“ trägt übri­gens die Nummer 94 und führt über 43,1 Kilometer quer durch Meerbusch und am Rhein ent­lang. Die Kaarster „Denkmalroute“ mit 16,1 Kilometern ver­bin­det Ziele wie den Tuppenhof und die Braunsmühle.

Die Teilnehmer kön­nen sich an einem Gewinnspiel mit attrak­ti­ven Preisen betei­li­gen. Zu gewin­nen gibt es ein Fahrrad als Hauptgewinn sowie Gutscheine und wei­tere Sachpreise. Dazu muss man soge­nannte Schlüsselwörter an den Info-​Punkten der Routen notie­ren und in ein Online-​Kontaktformular ein­ge­ben. Die Verlosung fin­det nach der Raderlebniswoche digi­tal statt.

Alle Informationen zu den Touren (Streckenpläne als PDF-​Karten und GPX-​Daten) und zum Gewinnspiel gibt es im Internet: www​.nie​der​rhein​-tou​ris​mus​.de/​r​a​d​e​r​l​e​b​n​i​s​w​o​che.

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)