Erneuerung der Gewässerverrohrung am Neersbroicher Graben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Ab dem 5. Juli 2021 wird am Neersbroicher Graben im Bereich der Bruchstraße 10–12 der vor­han­dene Rohrdurchlass erneuert.

Gute Witterungsbedingungen und rei­bungs­lose Bauteillieferung vor­aus­ge­setzt, ist die Beendigung der Maßnahme für Ende August vor­ge­se­hen. Das vor­han­dene Rohr wird auf einer Länge von ca. 9 m in offe­ner Bauweise gegen ein neues Maulprofil ersetzt.

Während der Bauarbeiten muss der öffent­li­che Straßenraum in die­sem Bereich voll gesperrt wer­den. Auch die Verbindung in Richtung Rheydter Straße ist in die­sem Bereich für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Den Anliegern wird, soweit mög­lich, der Zugang zur eige­nen Liegenschaft durch die Baufirma ermög­licht. Dies ist jedoch nicht immer aus­führ­bar. Der Städtische Entsorgungsbetrieb wird die Arbeiten mit sei­ner Baufirma schnellst­mög­lich aus­füh­ren und die Lärm- und Staubbelastungen auf ein Minimum reduzieren.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)