Erholungsurlaub für von der Pandemie getrof­fene Familien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Familien wur­den wäh­rend der Pandemie außer­ge­wöhn­lich gefor­dert: Homeschooling, Betreuungsengpässe, Einkommenseinbußen oder sogar Existenzängste haben viele Eltern belastet.

Weil in die­ser Situation ein Urlaub nur schwer mög­lich war, ermög­licht das nordrhein-​westfälische Familienministerium beson­ders betrof­fe­nen Familien jetzt einen ein­wö­chi­gen Urlaub, inklu­sive Vollverpflegung und fami­li­en­freund­li­che Angeboten. Stattfinden kann der Urlaub in ver­schie­de­nen gemein­nüt­zi­gen Familienferienstätten in NRW und bundesweit.

Dabei sind vor allem Familien aus Nordrhein-​Westfalen ange­spro­chen, die ein gerin­ges Einkommen haben und in denen Kinder mit Pflegebedarf oder Behinderung leben. Auch Familien mit allein­er­zie­hen­den Elternteilen oder kin­der­rei­che Familien kön­nen die Förderung in Anspruch neh­men. Gezahlt wer­den muss ledig­lich einen Eigenanteil von 50 Euro pro erwach­se­ner Person bzw. 25 Euro pro Kind. Unterhalb einer bestimm­ten Einkommensgrenze ent­fällt auch der Eigenanteil.

Andrea Kückels, päd­ago­gi­sche Leitung der Alten Feuerwache, freut sich über die­ses Angebot: „Wir hof­fen, dass auch viele Familien aus Grevenbroich die Möglichkeit wahr­neh­men und die gemein­same Zeit nut­zen kön­nen, um nach den außer­ge­wöhn­li­chen Anstrengungen wie­der Energie zu tan­ken.“ Gleichzeitig sei dies eine ange­mes­sene Anerkennung für die Familien, die es in den letz­ten Monaten beson­ders schwer getrof­fen hat.

Die Familienerholungswoche kann online über die Seite www​.fami​li​en​er​ho​lung​-nrw​.de bean­tragt wer­den. Bei Fragen zur Beantragung, Berechtigung und Ablauf des Urlaubs infor­miert der Reisedienst der Diakonie Ruhr Hellweg e. V. tele­fo­nisch unter 0800 0005627 (kos­ten­frei). Auch das Team der Alten Feuerwache steht bei Fragen gerne zur Verfügung (info@altefeuerwache-gv.de, Tel. 02181–608406).

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)