Sporthalle an der Hackhauser Straße wird abgerissen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackhausen – Die Sporthalle an der Hackhauser Straße im Ortsteil Hackhausen wird abge­ris­sen. Grund ist eine Schadstoffbelastung inner­halb des Gebäudes. 

Mit ers­ten vor­be­rei­ten­den Maßnahmen für die Abrissarbeiten wird in die­ser Woche begon­nen. Anschließend erfolgt zunächst eine Schadstoffsanierung durch ein Spezialunternehmen, bevor ab September der eigent­li­che Abbruch erfolgt. Die Arbeiten dau­ern vor­aus­sicht­lich bis Anfang/​Mitte November.

Während der Arbeiten ist mit erhöh­tem Lärmaufkommen zu rech­nen. Schadstoffe wer­den nicht frei­ge­setzt. Die Parkplatzfläche in der Hackhauser Straße im rück­wär­ti­gen Bereich der Sporthalle wird für die Baustellenzufahrt gesperrt.

Nach dem Abriss der Sporthalle soll an glei­cher Stelle eine neue Kindertagesstätte der Dormagener Sozialdienst gGmbH ent­ste­hen. Die Vorplanungen hier­für sind mit dem Landesjugendamt zwi­schen­zeit­lich abge­stimmt. Die neue fünf­grup­pige Kita soll zum August 2023 in Betrieb gehen und wird auch den drei der­zeit in der Kita „Quasselbande“ an der Nahestraße pro­vi­so­risch unter­ge­brach­ten Gruppen eine neue Heimat geben.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)