Gemeinde bie­tet wie­der Wassersäcke für junge Bäume an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



– Wie erst­mals im Sommer 2020 bie­tet die Gemeinde auch dies­mal wie­der Wassersäcke an, mit denen Bürgerinnen und Bürger etwas für den Erhalt jun­ger Bäume tun können.

Fassten die Kunststoffsäcke ver­gan­ge­nes Jahr „ledig­lich“ 50 Liter, so gibt es nun auch 100-​Liter-​Säcke. Mit Wasser gefüllt, wer­den sie um junge Bäume in einem Alter von maxi­mal drei bis fünf Jahren „gewi­ckelt“, die so, dass bei extre­mer Hitze beson­ders nötige Wasser, auf­neh­men können.

Bei älte­ren Bäume funk­tio­niert dies so nicht mehr, „die müs­sen sich selbst hel­fen“, wie Tiefbauamtsleiter Rudolf Reimert erläu­tert. Die Wassersäcke ste­hen – natür­lich kos­ten­los – im Tiefbauamt zur Verfügung (Kontakt 02183 80035).

Wassersäcke für junge Bäume. Foto: Gemeinde
(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)