Erneute, mut­maß­li­che Brandstiftung an Kirche – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (17./18.06.), in der Zeit von 18:30 Uhr bis 08:30 Uhr, kam es an der Hochstraße zu einer ver­such­ten Brandstiftung an der St. Nikolaus Kirche in Osterath. 

Unbekannte hat­ten offen­bar Papier unter die Tür der Sakristei gelegt und ange­zün­det. Glücklicherweise wurde nur die Tür leicht beschä­digt. In der Nacht vom 14.06. auf den 15.6. kam es bereits zu einem ähn­li­chen Vorfall an einem Gotteshaus an der Straße „Am Kirchplatz” in Meerbusch-Osterath.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an. Ob Zusammenhänge zwi­schen den Taten bestehen, wird der­zeit geprüft.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder sach­dien­li­che Hinweise geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 mit dem zustän­di­gen Kommissariat 11 in Verbindung zu setzen.

(164 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)