Lösung für Raumnot an OGS der Tannenbusch-​Schule gefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die ver­zö­gerte Lieferung von zwei bestell­ten Raummodulen für die OGS der Tannenbusch-​Schule in Delhoven hat keine Auswirkungen auf die Aufnahme von wei­te­ren Schüler*innen in den offe­nen Ganztag.

Durch die kurz­fris­tige Anmietung von exter­nen Räumlichkeiten in kur­zer fuß­läu­fi­ger (ca. 200 m) Entfernung zur Schule kön­nen alle 25 Kinder, die aktu­ell noch auf einen OGS-​Platz war­ten, zum Schuljahresbeginn 2021/​2022 wie geplant auf­ge­nom­men werden.

Die exter­nen Räume sol­len bis zur Errichtung der geplan­ten Raummodule auf dem Grundstück der Schule genutzt wer­den. Derzeit wer­den die vor­lie­gen­den Angebote, die eine Lieferung zum Jahreswechsel vor­se­hen, vom beauf­trag­ten Architekten und dem Rechnungsprüfungsamt geprüft.

Die zusätz­li­chen Räume an der Hauptstraße wer­den in den nächs­ten Wochen vom Eigentümer für eine Nutzung durch die OGS vor­be­rei­tet. Sie sol­len mit Beginn des neuen Schuljahres Mitte August zur Verfügung stehen.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen