Feuer in einem Industriebetrieb – Paralleleinsatz in Norf mit einem Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am 08.06.2021 wurde die Feuerwehr Neuss um 14:04 Uhr zu einem gemel­de­ten Feuer in einem Industriebetrieb auf der Industriestraße alar­miert, dort war ein Brand in einer Halle gemel­det worden.

Die ein­tref­fen­den Kräfte konn­ten den Brand durch einen Trupp unter Atemschutz schnell löschen, es gab keine Verletzten. Während die­ses Einsatzes gab es fünf Minuten spä­ter eine wei­tere Feuermeldung in Norf, dort hatte ein Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus auf dem Grillparzerweg ausgelöst.

Die ein­tref­fen­den Kräfte konn­ten zunächst nichts fest­stel­len. Nach dem Öffnen der betrof­fe­nen Wohnung stellte sich aber her­aus, dass diese stark ver­raucht war. Ein Trupp unter Atemschutz erkun­dete die Wohnung und konnte aus­ge­brann­tes Essen als Ursache feststellen.

Die Wohnung wurde gelüf­tet, ein Bewohner wurde dem Rettungsdienst über­ge­ben und in ein Krankenhaus trans­por­tiert. Am Einsatz Industriestraße waren der haupt­amt­li­che Löschzug sowie die Löschzüge Stadtmitte, Grimlinghausen und Furth betei­ligt. Am Einsatz in Norf waren die Löschzüge Norf und Rosellen sowie ein Rettungswagen mit Notarzt beteiligt.

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen