Geld von Jugendlichem erpresst – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Montagabend (07.06.), gegen 17:00 Uhr, bestieg ein 17 Jahre alter Grevenbroicher am Hauptbahnhof Mönchengladbach einen Zug in Richtung Koblenz. 

Während der Fahrt wurde er von einem Unbekannten mehr­fach auf­ge­for­dert, Geld aus­zu­hän­di­gen. Da sich der Bedrängte wei­gerte, wurde er von dem Täter an den Schultern gepackt, geschubst und durch den Zug verfolgt.

Gegen 17:30 Uhr ver­ließ der Jugendliche in Grevenbroich den Zug. Von sei­nem Verfolger wurde er zu einem Bankautomaten am Bahnhofsvorplatz gezerrt und gezwun­gen, Bargeld abzuheben.

Nachdem sich das Opfer laut­stark gegen die Forderung gewehrt hatte, wei­tere Abhebungen zu täti­gen, ergriff der Täter die Flucht in Richtung Kiosk.

  • Beschreibung des Erpressers: circa 180 Zentimeter groß, etwa 25 Jahre alt, kräf­tige Statur, schwarze Haare, schwar­zer Bart, beklei­det mit schwar­zer Basecap der Marke Jordan, roter Jacke der Marke Adidas und schwar­zer Hose mit wei­ßen Streifen seit­lich des Beins.

Das Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(52 Ansichten gesamt, 3 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen