Aufmerksame Kinder geben Hinweise bei Flucht vor Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Im Rahmen einer Streifenfahrt am Montag (31.05.), um 17:30 Uhr, fiel Beamten eine Gruppe von vier jun­gen Erwachsenen an der Dionysiusstraße auf.

Beim Erblicken des Polizeiautos ent­fernte sich das Quartett schnel­len Schrittes in Richtung Bahnhofstraße. Aufgrund des auf­fäl­li­gen Verhaltens kon­trol­lier­ten die Beamten die Vier. Bei der Überprüfung flüch­te­ten zwei Männer, einer fuß­läu­fig und der andere mit dem Fahrrad, in unter­schied­li­che Richtungen. Einer der Beamten nahm fuß­läu­fig die Verfolgung des Weglaufenden auf.

Aufmerksame Kinder (im Alter von 12 und 13 Jahren), die sich auch in der Nähe auf­hiel­ten, beob­ach­te­ten, wie der Flüchtige eine Tüte ins Gebüsch warf. Zusätzlich konn­ten die auf­merk­sa­men Jungs die Fluchtrichtung des Unbekannten dem Polizisten mit­tei­len, wodurch der Verdächtige gestellt wer­den konnte.

Die Polizei stellte das Tütchen mit einer grü­nen Substanz sicher. Augenscheinlich han­delt es sich hier um Marihuana. Das Kommissariat 23 ermit­telt gegen den 21-​Jährigen aus Mönchengladbach hin­sicht­lich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(191 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)