Lohn für 16.373 Kilometer auf dem Rad – Eiswagen macht Halt an der Friedensschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Das flei­ßige Strampeln hat sich gelohnt: Am ver­gan­ge­nen Mittwoch, dem 26.05.2021, freu­ten sich die Schüler*innen der Friedensschule über den Besuch eines Eiswagens. 

Nach dem Gewinn im Jahr 2019 hatte sich die Grundschule auch im Vorjahr beim tra­di­tio­nel­len Stadtradeln durch­ge­setzt und mit 16.373 erra­del­ten Kilometern den ers­ten Platz unter allen teil­neh­men­den Schulen belegt. Klimaschutzmanagerin Lena van der Kamp und der städ­ti­sche Fahrradbeauftragte Peter Tümmers gra­tu­lier­ten den Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern per­sön­lich zur erfolg­rei­chen Titelverteidigung.

Jahr für Jahr ist die Friedensschule mit gro­ßem Engagement beim Stadtradeln dabei. Auch im Vorjahr war die Radbegeisterung wie­der rie­sig, was das beein­dru­ckende Ergebnis unter­streicht. Daher haben sich die Schülerinnen und Schüler den Besuch des Eiswagens mehr als ver­dient“, erklärt Tümmers.

Die nächste Ausgabe der belieb­ten Aktion wirft ihre Schatten bereits vor­aus. Los geht es am 28. Mai. Zum neun­ten Mal betei­ligt sich die Stadt Dormagen an der bun­des­wei­ten Aktion. Wer für Domagen mit in die Pedale tre­ten möchte, hat die Möglichkeit, sich online unter www​.stadt​ra​deln​.de/​d​o​r​m​a​gen anzu­mel­den. Im Portal kön­nen Interessierte ent­we­der ein eige­nes Team grün­den oder sich einem bereits bestehen­den Team anschließen.

Definitiv wie­der mit dabei ist die Friedensschule, wie Schulleiterin Rotraud Leufgen ankün­digt: „Die Aktion ist für uns jedes Jahr ein Höhepunkt, wor­auf sich die Schülerinnen und Schüler wahn­sin­nig freuen. Wir hof­fen, dass wir unser Ergebnis aus dem Vorjahr viel­leicht sogar noch ein­mal top­pen kön­nen. Letztlich geht es uns aber um den Spaß und die gute Sache. Wenn wir noch ein­mal den Besuch des Eiswagens gewin­nen soll­ten, wäre das natür­lich klasse. “

Zum Start der dies­jäh­ri­gen Stadtradeln-​Aktion ste­hen die Organisatoren Peter Tümmers und Lena van der Kamp am Freitag, 28. Mai von 10 bis 14 Uhr mit einem Info-​Stand auf dem Rathausplatz und hel­fen allen Teilnahmewilligen bei der Anmeldung.

Personen, die sich vor Ort anmel­den, erhal­ten als Dankeschön eine gut sicht­bare Fahrrad-​Warnweste. Fragen zu der Aktion beant­wor­ten die Organisatoren gerne auch tele­fo­nisch unter 021333 257 831 oder 257 696. Ende der Aktion ist der 17. Juni.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)