Feuerwehr löscht Brand bei Firma im Industriegebiet-Ost

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Die Feuerwehr Grevenbroich wurde am Mittwochnachmittag gegen 15.40 Uhr zu einem Brand in einer Produktionshalle alarmiert. 

Bei einer Firma an der Benzstraße war es zu einem Zwischenfall in einer Halle gekom­men. Verletzt wurde nie­mand. Beim Eintreffen der Feuerwehr hat­ten Mitarbeiter der Firma den Brand bereits unter Kontrolle.

Mit Sand wurde ein über­hitz­ter Behälter bereits durch die Mitarbeiter abge­löscht“, schil­dert Einsatzleiter Helmut Schnabel die Lage beim Eintreffen. Die Feuerwehr blieb mit zwei Trupps in Bereitstellung. Die Mitarbeiter der Firma leer­ten nach und nach den Behälter.

Nach rund drei Stunden konnte der Einsatz been­det wer­den. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften der Einheiten Stadtmitte, Wevelinghoven, Gustorf und der haupt­amt­li­chen Wache vor Ort.

Die Einheit Frimmersdorf /​Neurath besetzte mit wei­te­ren 15 Florianern die Hauptwache. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)