Polizei stellt mut­maß­lich ent­wen­de­tes Kleinkraftrad sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Sonntag (23.5.), gegen 15:15 Uhr, tra­fen Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streife an der Straße „Am Derikumer Hof” auf einen 20-​Jährigen, der sein Kleinkraftrad der Marke Piaggio dort geparkt hatte. 

Das Fahrzeug machte, was sei­nen Zustand betraf, einen etwas eigen­wil­li­gen Eindruck. Neben der Verwendung von Klebeband zur Befestigung des Lenkers schien es auch ein zwei­tes, nach­träg­lich ange­füg­tes Zündschloss zu haben, wäh­rend das erste auf­ge­bro­chen zu sein schien. Die Versicherungskennzeichen wie­derum waren gül­tig, aber als gestoh­len gemeldet.

Auf Nachfrage gab der 20-​Jährige an, dass er das Kleinkraftrad gekauft hatte, konnte jedoch keine genauen Angaben zum Verkäufer machen oder Papiere vor­wei­sen. Auch die Herkunft der Kennzeichen konnte er nicht genau erklä­ren. Eine Fahrerlaubnis konnte der Neusser ebenso wenig vor­wei­sen; dafür fand man bei ihm geringe Mengen Betäubungsmittel.

Da der Verdacht sich erhär­tete, dass das Kleinkraftrad ent­wen­det wurde, wurde es samt Kennzeichen sicher­ge­stellt, ebenso wie die Drogen.

Das Kriminalkommissariat 21 hat die wei­te­ren Ermittlungen über­nom­men. Neben dem Verdacht des Kleinkraftraddiebstahls wird nun auch wegen einer mög­li­chen Urkundenfälschung sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)