Webinar „Vereinsfinanzen in der Corona-Krise“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Dormagen bie­tet das Büro für bür­ger­schaft­li­ches Engagement am Samstag, 29. Mai, 11 Uhr, ein Webinar zum Thema „Vereinsfinanzen in der Corona-​Krise“ an. 

Nach der erfolg­rei­chen ers­ten Veranstaltung im Vorjahr fin­det das Webinar erneut mit Rechtsanwalt Michael Röcken statt, der als Referent bereits ver­schie­dene Fortbildungsveranstaltungen im Bürgerhaus Hackenbroich durch­ge­führt hat.

Im Webinar wird unter ande­rem erläu­tert, wel­che Auswirkungen Corona auf die Vereinsfinanzen wie etwa Mitgliedsbeiträge hat. Aufgrund der nach wie vor anhal­ten­den Pandemie ist an ein „nor­ma­les“ Vereinsleben noch immer nicht zu den­ken. Dies hat unmit­tel­bare Auswirkungen auf die Vereinsfinanzen, Sponsoreneinnahmen und Zuschüsse blei­ben aus.

Auch Mitgliedsbeiträge wer­den auf­grund des Stillstands des Vereinslebens zum Teil nicht mehr gezahlt. Die Folge: Die Vereinsfinanzierung wird zuneh­mend schwie­ri­ger, sodass Vereinsvorstände prü­fen müs­sen, wie bedroh­lich die Lage ist und ob unter Umständen sogar ein Insolvenzverfahren ein­ge­lei­tet wer­den muss.

Rechtsanwalt Michael Röcken zeigt im Rahmen des Webinars, wel­che Möglichkeiten für den Verein bestehen, um auch die Gemeinnützigkeit nicht zu ris­kie­ren. Darüber hin­aus gibt er einen Überblick über aktu­elle Hilfsprogramme für Vereine.

Das Webinar ist kos­ten­los. Eine ver­bind­li­che Anmeldung per E‑Mail an ayfer.sevim@stadt-dormagen.de ist bis Donnerstag, 27. Mai, 18 Uhr, erfor­der­lich. Alle Teilnehmer erhal­ten anschlie­ßend den ent­spre­chen­den Link für das Webinar.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)