Digitale Bürgerbeteiligung zur Bewerbung um die Landesgartenschau

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Stadt Neuss arbei­tet mit Hochdruck an der Bewerbung um die Landesgartenschau 2026.

Am kom­men­den Donnerstag, 20. Mai 2021, 18 Uhr, fin­det dazu eine digi­tale Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, bei der eigene Anregungen und Ideen ein­ge­bracht wer­den kön­nen. Wer sich vorab per E‑Mail an stadtplanung@stadt.neuss.de oder tele­fo­nisch unter 02131 /​906100 anmel­det, erhält einen Link zur Video-​Konferenz, bei der erste kon­zep­tio­nelle Überlegungen vor­ge­stellt werden.

Wer nicht an der Video-​Konferenz teil­neh­men kann, hat eben­falls ab Donnerstag, 20. Mai 2021, die Möglichkeit, sich auf der Beteiligungsplattform unter www​.neuss​.de über den Stand der Planungen zu informieren.

Das Büro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten hat nach den Maßgaben der Stadt Neuss den Rennbahnpark als zen­tra­len Veranstaltungsbereich vor­ge­se­hen. Das Team für die Bewerbung zur Landesgartenschau freut sich, mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Möglichkeiten eines neuen Bürgerparks und eines Entwicklungskorridors zwi­schen Innenstadt und Rhein zu dis­ku­tie­ren und sich durch Anregungen unter­stüt­zen zu lassen.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)