Feuer auf einer Reitsportanlage in Langst-Kierst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Langst-​Kierst – Am Freitagabend kam es auf einer Reitsportanlage in Langst-​Kierst zu einem Gebäudebrand. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursache brach das Feuer gegen 17:20 Uhr an einem Anbau an einer Reithalle aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hat­ten die Flammen schon auf das Holztor des Anbaus über­ge­grif­fen. Die ers­ten Einheiten setz­ten dar­auf­hin zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Strahlrohren zur Brandbekämpfung ein und konn­ten somit eine Brandausbreitung und ein Übergreifen der Flammen auf die Reithalle verhindern.

Gegen 18.00 Uhr war das Feuer voll­stän­dig gelöscht und alle Bereiche auf letzte Glutnester kon­trol­liert. Die Feuerwehr war mit 50 Kräften und sechs Einheiten im Einsatz. Ein vor­sorg­lich mit alar­mier­ter Einsatzleitwagen aus Grevenbroich, der bei grö­ße­ren Lagen den Einsatz unter­stützt, konnte die Einsatzfahrt früh­zei­tig wie­der beenden.

Personen oder Tiere kamen bei dem Einsatz glück­li­cher­weise nicht zu Schaden.

(170 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)