Kleinkind-​Spielgeräte wer­den in Nettesheim und Evinghoven installiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Nettesheim /​Evinghoven – Auf den Spielplätzen in Nettesheim und Evinghoven dür­fen sich nun die Kleinkinder über wei­tere Spielgeräte freuen. 

Das Schiff „Blaue Bounty“ hat auf dem Spielplatz in Nettesheim ange­legt. Der Spielplatz in Evinghoven wird durch die Spielgeräte „Rennsau“ (klei­nes Wippgerät) und „Blätterwald“ ergänzt.

Ehe die Kinder die Spielplätze nut­zen kön­nen, muss das Fundament, auf dem die Spielgeräte ste­hen, aus­här­ten. In der Woche nach Pfingsten soll der Spielplatz dann wie­der voll­stän­dig nutz­bar sein.

Bei Rückfragen kön­nen sich die Eltern sowie inter­es­sierte Bürgerinnen und Bürger an das zustän­dige Tiefbauamt wen­den (02183 800 35 /​tiefbauamt@rommerskirchen.de)

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)