BMX sicher­ge­stellt – Wem gehört das Bike?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am frü­hen Freitagmorgen (23.04.) wurde an der Straße „Auf der Schanze” eine Streifenwagenbesatzung auf einen 17-​jährigen Radfahrer ohne Beleuchtung unterwegs. 

Während der Kontrolle gab er an, dass er das mit­ge­führte Bike am Parkhaus auf der Straße „Von-​Goldammer-​Straße”, Nähe Bahnhof, ent­wen­det habe. Das BMX-​Rad habe dort unver­schlos­sen an der Wand gestan­den. Die Beamten stell­ten das Fahrrad sicher.

Da der recht­mä­ßige Eigentümer des Rads bis­her nicht fest­steht, wen­det sich die Kripo nun­mehr direkt an die Bevölkerung. Wer kann Hinweise auf die Herkunft des BMX-​Rad geben?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 24 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)