Zimmerbrand in einem Zweifamilienhaus in Weckhoven – Eine ver­letzte Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Dienstag, den 04.05.2021, wurde die Feuerwehr um 20:41 Uhr zu einem Einsatz in Weckhoven alar­miert. Auf der Hoistener Straße wurde der Leitstelle ein Brand in einem Haus gemeldet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestä­tigte sich die Meldung, es brannte im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses. Ein Bewohner befand sich vor dem Haus. Da zunächst unklar war, ob sich eine wei­tere Person im Gebäude befin­det, wur­den zwei Trupps unter Atemschutz zur Personensuche in das Haus geschickt, ein wei­te­rer Trupp über­nahm die Brandbekämpfung.

Glücklicherweise stellte sich schnell her­aus, dass keine wei­tere Person im Gebäude war. Das gesamte Haus musste nach Abschluss der Löschmaßnahmen gelüf­tet wer­den, zur­zeit ist es unbe­wohn­bar. Der Bewohner, der sich zu Beginn des Einsatzes auf der Straße auf­hielt, wurde vom Notarzt ver­sorgt und in ein Krankenhaus transportiert.

Nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei über­ge­ben. Im Einsatz waren der haupt­amt­li­che Löschzug, der Löschzug Hoisten, der Löschzug Holzheim, zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Insgesamt 36 Einsatzkräfte waren für die Dauer des Einsatzes gebun­den. Der Löschzug Stadtmitte stellte auf der Hauptwache den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

(103 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen