Terminvergabe beim Rhein-​Kreis Neuss: Nicht benö­tigte Termine bitte stornieren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Publikumsverkehr in der Kreisverwaltung ist auch wei­ter­hin nach Terminvereinbarung mög­lich. Für das Straßenverkehrsamt kön­nen Bürger einen Termin online unter die­sem Link reser­vie­ren: www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​o​n​l​i​n​e​t​e​r​min.

Ulrike Holz, Leiterin des Straßenverkehrsamtes, bit­tet alle Kunden, nicht benö­tigte Termine zu stor­nie­ren. „Nur dann kön­nen wir die freien Kapazitäten ande­ren Bürgern zur Verfügung stel­len“, betont sie und fügt hinzu:

Wir stel­len in der Regel täg­lich ab etwa 10 Uhr Termine für den­sel­ben Tag ein, um fle­xi­bel reagie­ren zu kön­nen.“ So fin­den Kunden im Online-​Portal neben lang­fris­tig buch­ba­ren Terminen meist am spä­ten Vormittag auch tages­ak­tu­elle Termine.

Die Coronaschutzverordnung erlaubt nur eine begrenzte Anzahl an Personen im Warte- bzw. Servicebereich in den Dienststellen des Straßenverkehrsamtes in Neuss, Grevenbroich, Dormagen und Meerbusch. Aus die­sem Grund soll­ten Bürger ihre Anträge so weit wie mög­lich kon­takt­los stel­len. So kön­nen sie zum Beispiel alle Angelegenheiten rund um Fahrerlaubnisse per Post erledigen.

Zurzeit arbei­tet das Straßenverkehrsamt an einem zusätz­li­chen Online-​Portal für den Pflichtumtausch von alten Führerscheinen. So müs­sen Autofahrer der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 bis zum 19. Januar 2022 den deut­schen Papier-​Führerschein gegen eine EU-​Kartenfahrerlaubnis umtauschen.

Sobald das Portal für die­sen Umtausch frei geschal­tet wird, infor­miert das Straßenverkehrsamt dazu auf sei­ner Internetseite. Wer ein Auto abmel­den will, kann dies über das inter­net­ba­sierte Kfz-​Portal erle­di­gen bei Fahrzeugen, die ab 2015 zuge­las­sen wurden.

(121 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)