Mutmaßliche Trickdiebe gelan­gen nicht in Wohnung – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weckhoven (ots) Am Freitag (23.04.), gegen 15:30 Uhr, klin­gelte und klopfte es an der Wohnungstüre einer 81-​Jährigen an der Weckhovener Straße in Neuss. 

Als diese öff­nete, stand eine ihr unbe­kannte Frau vor ihr, die sich als „Gabi” vor­stellte, sie nach einer Tasse Kaffee fragte und ob sie Kinder habe. Die 81-​Jährige fühlte sich zu Recht über­rum­pelt und wollte die Unbekannte fort­schi­cken. Diese jedoch schob plötz­lich ihren Fuß in den Türspalt.

Da kam der Lebensgefährte der 81-​Jährigen hinzu, wor­auf­hin die Frau sich zurück­zog und durch das Treppenhaus nach unten ging und das Mehrfamilienhaus ver­ließ. Zudem konnte eine zweite, männ­li­che Person beob­ach­tet wer­den, die sich offen­bar auf dem Treppenabsatz auf­ge­hal­ten hatte und eben­falls auf die­sem Wege davonging.

  • Die Frau soll circa 40 bis 50 Jahre alt und etwa 170 bis 175 Zentimeter groß gewe­sen sein.
  • Sie war von schlan­ker Statur, hatte nach Angaben der Zeugen eine etwas dunk­lere Haut und sehr dunkle Augen.
  • Sie trug eine Brille.
  • Ihre eben­falls dunk­len Haare hatte sie zu einem Pferdeschwanz gebunden.
  • Sie war ins­ge­samt dun­kel geklei­det. Auch ihr Rucksack soll eine dunkle Farbe gehabt haben.

Das Kriminalkommissariat 22 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen. Wer die Frau oder ihren Begleiter zur Tatzeit an der Weckhovener Straße beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(71 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)