Feuer in Einfamilien-​Reihenhaus – Eine Person töd­lich verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Gnadental (ots) Am Abend des 21.04.2021 wurde die Feuerwehr Neuss gegen 22 Uhr auf die Gnadentaler Allee alar­miert. Dort mel­de­ten meh­rere Anrufer Flammen aus einem Wohnhaus.

Bei Eintreffen der ers­ten Kräfte bestä­tigte sich die Meldung. Ein zwei geschos­si­ges Reihenhaus stand in Vollbrand. Die Flammen droh­ten auf die angren­zen­den Gebäude über­zu­grei­fen. Eine Person wurde ver­misst. Sofort wurde die Menschenrettung sowie ein Löschangriff eingeleitet.

Die ver­misste Person wurde inner­halb kür­zes­ter Zeit gefun­den, trotz­dem kam jede Hilfe zu spät. Der Brand war inner­halb von etwa 30 Minuten unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich über meh­rere Stunden.

Im Einsatz waren neben dem haupt­amt­li­chen Zug die Löschzüge Stadtmitte, Grimlinghausen sowie Norf. Der Löschzug Furth stellte auf der Hauptwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

(491 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)