Brandserie geklärt – Verdächtiger auf fri­scher Tat festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (20./21.4.) gerie­ten in Grevenbroich gleich meh­rere Hecken in Brand.

Die Brandserie begann gegen 22:45 Uhr am Ostwall, als die Feuerwehr den Brand einer Hecke löschen musste, der bereits weit aus­ge­dehnt war, sodass es dem Zeugen nicht mög­lich war, die Flammen selbst­stän­dig zu löschen.

Binnen 45 Minuten (23:00 Uhr und 23:30 Uhr) brann­ten erneut Hecken sowie Gartenlauben an der Gerberstraße und am Belmener Weg. Die bren­nende Begrünung an der Gerberstraße konnte durch den Melder eigen­stän­dig gelöscht wer­den, wohin­ge­gen die Feuerwehr am Belmener Weg eben­falls ein­grei­fen musste. Die Flammen droh­ten dort auf das angren­zende Gebäude über­zu­grei­fen, ein älte­rer Herr erlitt durch die Rauchgase leichte Verletzungen.

Zeugen beschrie­ben einen jun­gen Mann, der bren­nende Gegenstände in die Hecken gewor­fen hatte. Die Brandserie endete schließ­lich, als Beamte der Polizei Grevenbroich den Verdächtigen im Rahmen einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahndung, an der auch ein Hubschrauber betei­ligt war, in Tatortnähe festnahmen.

Die Polizei ver­zeich­net seit April ins­ge­samt sechs Brände von Hecken, Gartenlauben und Holzstegen in Grevenbroich. Wir berich­te­ten mit Pressemeldungen vom 12.4. sowie 19.4.2021 davon. Der 25 Jährige aus Bedburg räumte die aktu­el­len Taten ein. Ob Tatzusammenhänge zwi­schen allen Bränden bestehen, wird der­zeit geprüft.

Der vor­läu­fig Festgenommene muss sich nun­mehr Strafverfahren wegen vor­sätz­li­cher sowie ver­such­ter, schwe­rer Brandstiftung stel­len. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 11 dau­ern an.

Nachtrag 22.04.2021

Der 25 – jäh­rige Mann aus Bedburg, der die aktu­el­len Taten ein­räumte, wurde am Donnerstag (22.4.) einem Richter vor­ge­führt, der Untersuchungshaft anord­nete. Der Verdächtige wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 11 dau­ern an. Ob Tatzusammenhänge mit ande­ren Bränden bestehen, wird der­zeit wei­ter geprüft.

(2.060 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)