Diebstahlsverdacht: Rahmennummern an Fahrrädern manipuliert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Reuschenberg (ots) An der Bergheimer Straße kontrollierten Zivilfahnder in der Nacht zu Samstag (17.04.), gegen kurz nach 4 Uhr, Männer (39 und 50 Jahre alt), die sich offenbar in einer Hauseinfahrt getroffen hatten.

Die Kontrollierten hatten zwei hochwertige Fahrräder bei sich, an denen die Fahrradrahmennummern herausgeschliffen worden waren. Da die Betroffenen keine schlüssigen Angaben zu der Herkunft der Mountain- beziehungsweise Trekkingbikes machen konnten, um den Verdacht des Diebstahls auszuräumen, stellten die Beamten die Räder zunächst sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Die Kripo sucht nun nach Hinweisen auf die Herkunft der Bikes beziehungsweise auf mögliche rechtmäßige Eigentümer. Es handelt sich zum einen um ein schwarzes vollgefedertes Mountainbike der Marke RADON, Typ Slide 130 mit hellen Zierstreifen und zum anderen um ein schwarzes Herren-Trekkingrad der Marke CUBE, Typ Hyde Pro mit eher seltenem Zahnriemen-Antrieb und einem weißen Fahrradkorb hinten.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

(40 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)