Gefälschte Produkte ver­kauft – Verdächtige festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Am Dienstag (13.04.), gegen 18:00 Uhr, ver­stän­digte eine Zeugin die Polizei, weil sie meh­rere ver­däch­tige Personen im Bereich der Straße „Büchel” beob­ach­tet hatte.

Die Unbekannten sol­len Passanten ver­schie­dene Produkte in wei­ßen Verpackungen zum Kauf ange­bo­ten haben. Polizeibeamte konn­ten im Rahmen der Fahndung zwei Verdächtige antref­fen. Bei der Durchsuchung der Personen wur­den meh­rere gefälschte Apple Produkte auf­ge­fun­den und sichergestellt.

Die bei­den 20 und 34 Jahre alten Männer, die kei­nen fes­ten Wohnsitz in Deutschland haben, wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Sie erwar­tet nun ein Verfahren wegen des Verdachts einer Straftat nach dem Markengesetz.

Die Polizei warnt davor, auf der Straße der­ar­tige Käufe zu täti­gen. Oftmals sind die ange­bo­te­nen Geräte gering­wer­tig oder gar wert­los. Angesichts des täu­schend ech­ten Erscheinungsbildes der Mobiltelefone kann es schwie­rig zu erken­nen sein, wel­che Produkte gefälscht und wel­che echt sind. Aber seien Sie skep­tisch, wenn ein Angebot zu ver­lo­ckend klingt. Sonst wird das ver­meint­li­che Schnäppchen schnell zur ärger­li­chen Fehlinvestition.

(86 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)