Notfalldose kos­ten­los bestel­len: Die Lebensretterin im Kühlschrank

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Das Sozialamt der Stadt Korschenbroich stellt älte­ren oder pfle­ge­be­dürf­ti­gen Bürgerinnen und Bürger eine soge­nannte Notfalldose kos­ten­frei zur Verfügung.

In der Notfalldose sol­len sich Antworten auf Fragen, die wäh­rend eines Rettungseinsatzes wich­tig sind, befin­den. Dazu gehö­ren: Welche Vorerkrankungen lie­gen vor? Nimmt die Patientin/​der Patient bedeut­same Medikamente zu sich? Kann eine all­er­gi­sche Reaktion aus­ge­schlos­sen wer­den? Wer ist als wich­ti­ger Kontakt zu infor­mie­ren? Im Notfall zählt Schnelligkeit.

Mit der Notfalldose erhal­ten Ersthelfer und Rettungsdienst rasch alle nöti­gen Informationen. Um die Daten leicht zugäng­lich auf­zu­be­wah­ren, wird die Dose im Kühlschrank als fes­ter Ort in jedem Haushalt plat­ziert. Eine beson­dere Bedeutung erhält die Dose, wenn die Person nicht mehr kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig ist.

Im Notfall kann schnell und ohne Verzögerung gehol­fen sowie die sich anschlie­ßende Rettungskette akti­viert wer­den. Die Notfalldosen kön­nen ab sofort bei der Leiterin des Sozialamtes Petra Köhnen unter Petra.Koehnen@Korschenbroich.de und unter der Rufnummer 02161 613–169 bestellt werden.

(1.294 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)