Feuer in Halle auf Abfalldeponie – keine Personen zu Schaden gekommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwoch, den 14. April, wurde die Feuerwehr um 14:32 Uhr zu einem Entsorgungsunternehmen in Grefrath geru­fen. Eine Brandmeldeanlage hatte ein Feuer erkannt und Alarm ausgelöst. 

Aufgrund des Einsatzstichworts „Hallenbrand” wur­den neben dem haupt­amt­li­chen Löschzug auch die Löschzüge Norf, Holzheim und Grefrath sowie zwei Rettungswagen zur Einsatzstelle beor­dert. Schon bei der Anfahrt war eine erheb­li­che Rauchentwicklung fest­stell­bar. Vor Ort fand die Feuerwehr eine stark ver­rauchte Halle vor, in der Abfall auf einem Förderband brannte.

Alle Mitarbeiter der Anlage hat­ten den Bereich unver­letzt ver­las­sen kön­nen. Allerdings hat­ten 11 Beschäftigte Rauch ein­ge­at­met und wur­den vom Rettungsdienst gesich­tet. Eine wei­tere Behandlung war aber glück­li­cher­weise nicht erforderlich.

Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung drei Trupps unter schwe­rem Atemschutz ein und konnte so das Feuer schnell unter Kontrolle brin­gen. Anschließend wur­den Glutnester in der betrof­fe­nen Maschine gesucht und wei­tere Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Der Einsatz war gegen 16:00 Uhr been­det. Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr an dem Einsatz betei­ligt. Für die Dauer des Einsatzes stellte der ehren­amt­li­che Löschzug Stadtmitte den Brandschutz für die Stadt sicher.

(83 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)