Nordeingang Horrem: Letzte Arbeiten am Kreisverkehr Weilerstraße sind abgeschlossen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Nordeingang von Horrem sind die vor­läu­fig letz­ten Arbeiten am neuen Kreisverkehr an der Weilerstraße abge­schlos­sen worden. 

Nachdem im ver­gan­ge­nen Jahr die Skulptur mit dem Motto „Horrem gemein­sam bes­ser“ im Innenkreis auf­ge­stellt und die Fläche mit blauem Lavendel kom­plett bepflanzt wur­den, sind jetzt recht­zei­tig zum Frühjahr mehr als ein Dutzend neue Bäume gesetzt wor­den. Eine immer­grüne Kirschlorbeerhecke umschließt den Kreisverkehr zudem fast vollständig.

Die Begrünung wurde vom Landschaftsarchitekturbüro Mueller aus Willich geplant. Sie ist eine von meh­re­ren erfolg­rei­chen Gemeinschaftsaktionen der Baugenossenschaft Dormagen eG und der Stadt Dormagen im Rahmen des von Bund und Land NRW geför­der­ten Entwicklungsprojektes „Soziale Stadt Dormagen-Horrem“.

Die nächste Maßnahme steht bereits in den Startlöchern: Die Grünfläche zwi­schen Weilerstraße und der Straße Am Hagedorn wird in die­sem Jahr zum Bürgerpark gestal­tet. Auch die­ses Projekt ist eine Kooperation der bei­den Partner. Der Park wird für alle Bürger*innen attrak­tiv gestal­tet. Insbesondere für Kinder wer­den mit künst­li­chen Felsen und dem gro­ßen Klettergarten in Dormagen bis­lang ein­ma­lige Spielmöglichkeiten geschaf­fen. Die Bauarbeiten sol­len noch in die­sem Frühjahr beginnen.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)