Mutmaßliche Brandstiftung an Hecken – Polizei ermit­telt und sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Feuerwehr und Polizei rück­ten am spä­ten Freitagabend (9.4.), gegen 23 Uhr, zur Kleingartenanlage an der Erlenstraße sowie zum Torfstecherweg aus.

In bei­den Fällen hat­ten Zeugen Brände gemel­det. Während an der Erlenstraße ein klei­ne­res Feuer bereits durch Anwohner gelöscht wer­den konnte, stand am Torfstecherweg eine Hecke in Vollbrand.

Aufgrund der Umstände schließt die Polizei eine Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 an das zustän­dige Kriminalkommissariat 11 zu wenden.

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)