Die Polizei fahn­det nach flüch­ti­gen Baumaschinen-​Dieb – Hubschrauber im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am spä­ten Freitagabend (09.04.), gegen 22 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis über den Diebstahl eines Radladers sowie einer Rüttelplatte von einer Baustelle auf der Straße „Risgeskirchweg”.

Nach umge­hen­der Fahndung der Polizei, in der auch ein Hubschrauber sowie Diensthunde ein­ge­setzt waren, traf eine Streifenwagenbesatzung die gesuchte Baumaschine mit dem Tatverdächtigen auf der Schiefbahner Straße an.

Die Beamten blo­ckier­ten die Weiterfahrt des Radladers mit dem Dienstwagen, wor­auf­hin der Insasse über den Feldweg in die dor­tige Grünanlage flüch­tete. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 180 Zentimeter groß, er trug eine helle gräu­li­che Jacke sowie Jeans und war von schlan­ker Statur.
  • Der Verdächtige blieb jedoch auch nach umfas­sen­den Fahndungsmaßnahmen unentdeckt.

Die Ermittlungen hat das zen­trale Fachkommissariat 14 in Neuss über­nom­men. Sachdienliche Hinweise von Zeugen zur Identität der gesuch­ten Person oder Informationen zum Baustellen-​Einbruch nimmt die Kripo unter der 02131 300–0 entgegen.

(171 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)