Trickdiebe geben sich als Gesundheitsamtsmitarbeiter aus – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Am Donnerstag (08.04.), gegen 14:15 Uhr, klin­gel­ten zwei Unbekannte, ein Mann und eine Frau, bei einer 85-​Jährigen an der Pescher Straße in Korschenbroich und gaben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus.

Durch eine Baustelle auf ihrer Straße sei Farbe in die Rohrleitungen gelangt, dies müsse man nun über­prü­fen. Trotz ihres Misstrauens ließ die Seniorin den Mann in ihre Wohnung und schloss die Wohnungstür. Der ver­meint­li­che Gesundheitsamtsmitarbeiter for­derte sie auf, die Duschbrause anzu­ma­chen und eine Weile festzuhalten.

Die 85-​Jährige wollte die Wohnungstür im Blick behal­ten und kam kurze Zeit spä­ter wie­der aus dem Badezimmer. Sie stellte fest, dass die Wohnzimmertür sich nicht recht öff­nen ließ – es stand eine wei­tere männ­li­che Person dahin­ter, die sie vor­her nicht gese­hen hatte.

Sie warf umge­hend die Verdächtigen aus ihrer Wohnung. Diese hat­ten offen­kun­dig bereits meh­rere Schränke im Wohnzimmer durch­wühlt. Die Polizei wurde infor­miert, die drei Trickdiebe konn­ten jedoch im Rahmen der Fahndung nicht mehr fest­ge­stellt werden.

Sie wer­den wie folgt beschrieben:

  • Der Mann, der die Wohnung betre­ten hat, soll circa 50 bis 60 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß und von kor­pu­len­ter Statur gewe­sen sein. Bekleidet war er unter ande­rem mit einer dunk­len Jacke und Jeans, dazu trug er eine OP-​Maske und Handschuhe.
  • Die Frau soll etwa 20 bis 25 Jahre alt gewe­sen sein. Sie hatte dunkle Haare.
  • Der zweite Mann, der sich hin­ter zunächst ver­steckt hatte, soll etwa 30 Jahre alt gewe­sen sein, besaß eine sport­li­che Statur und war
    circa 180 Zentimeter groß. Er soll ganz in weiß geklei­det gewe­sen sein. Seine Jacke wies Applikationen am Arm auf.

Das Kriminalkommissariat 12 ermit­telt und sucht Zeugen. Wer die drei Tatverdächtigen beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)