Rauschgifthändler – Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft – Kokain, Goldmünzen, Bargeld sowie scharfe Schusswaffe sichergestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf, Essen, Neuss (ots) Nach mehr­mo­na­ti­gen Ermittlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf konnte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Düsseldorf, bestehend aus Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Düsseldorf und des Zollfahndungsamts Essen, erfolg­reich zuschlagen. 

Dabei stell­ten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld am Karfreitag bei der Kontrolle eines Mietwagens auf der BAB 2 im Motorraum des Fahrzeuges zunächst ein Kilogramm Kokain sicher. Der 36-​jährige Fahrer wurde festgenommen.

Unmittelbar anschlie­ßend gelang es unter Einsatz einer Spezialeinheit der Polizei den mut­maß­li­chen Auftraggeber des Rauschgifttransportes, einen 41-​jährigen Mann aus Neuss, fest­zu­neh­men. Bei der Durchsuchung von vier Wohnobjekten in Neuss und Düsseldorf stell­ten die Ermittler schließ­lich wei­tere 50 Gramm Kokain sowie Goldmünzen und meh­rere tau­send Euro Bargeld sicher.

Gegen den mut­maß­li­chen Rauschgiftkurier und des­sen Auftraggeber erließ das Amtsgericht Düsseldorf am 03. April auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf jeweils Haftbefehl.

Am 06. und 07. April erfolg­ten im Rahmen der wei­te­ren Ermittlungen Durchsuchungen bei drei wei­te­ren Tatverdächtigen im Alter von 41, 51 und 59 Jahren in Neuss und Düsseldorf. Auch hier­bei kam es zum Einsatz einer Spezialeinheit der Polizei. Im Ergebnis die­ser Durchsuchungen konn­ten die Ermittler neben wei­te­ren 30 Gramm Kokain, über 40.000,- Euro Bargeld sowie eine scharfe Schusswaffe auf­fin­den und sicherstellen.

Die Ermittlungen der gemein­sa­men Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) im Auftrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf dau­ern an.

(175 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)