Grevenbroich, da blüht dir was!“ – Insektenfreundliche Bepflanzung von Baumscheiben im Stadtgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Die Stadt Grevenbroich soll grü­ner, bun­ter und vor allem insek­ten­freund­li­cher werden. 

Diese Idee steckt hin­ter der Gemeinschaftsaktion „Grevenbroich, da blüht dir was!“ vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.) – Landesverband NRW, der Stadt Grevenbroich und dem Stadtmarketing Grevenbroich e.V.

Viele Grevenbroicher:innen küm­mern sich schon heute um Bäume und Baumscheiben im Stadtgebiet. Sie grei­fen in hei­ßen Sommern zur Gießkanne, hal­ten das Beet rund um den Stamm sau­ber, ver­wan­deln die­ses oft sogar in einen blü­hen­den Minigarten und gestal­ten damit aktiv den Platz vor ihrer Haustür.

Nutzen nun auch Sie die Chance und machen Sie mit! Bepflanzen Sie eine Baumscheibe oder über­neh­men Sie eine Gieß-​Patenschaft und tra­gen so zur Verschönerung Ihres direk­ten Umfeldes bei. Das Besondere in die­sem Jahr: Sie neh­men auto­ma­tisch an einer Tombola mit viel­fäl­ti­gen Preisen teil. Nähere Informationen zur Tombola und den Preisen fol­gen in einer wei­te­ren Mitteilung.

Kontakt: Stadtbetriebe Grevenbroich AöR (SBG), Bereich Grünflächen. Ansprechpartnerin ist Katja Sonnenberg, erreich­bar unter Tel.: 02181 /​608 – 409 (mon­tags und diens­tags von 8:00 bis 16:00 Uhr) oder per Mail: Katja.Sonnenberg@stadtbetriebe-grevenbroich.de.

Hier erfah­ren Sie, wel­che Baumscheiben sich für eine Patenschaft eig­nen und kön­nen sich direkt ein­tra­gen las­sen. Frau Sonnenberg nimmt auch die Anmeldung bereits bestehen­der Patenflächen zur Teilnahme an der Verlosung ent­ge­gen. Die Stadtbetriebe stel­len zudem inter­es­sier­ten Bürger:innen, die ihrem Baum vor der Haustüre hel­fen möch­ten, Bewässerungssäcke zur Verfügung. Die Wassersäcke kön­nen bis zu 60 Liter Wasser auf­neh­men, wer­den um die

(84 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)