Geplanten Kita im Eickerender Feld – Bürgerinformation stieß auf große Resonanz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Rund 70 Teilnehmende zählte eine digi­tale Anwohner-​Informationsveranstaltung zur geplan­ten Kita im Eickerender Feld am Dienstagabend.

Bürgermeister Marc Venten sowie die Beigeordneten Thomas Dückers und Georg Onkelbach infor­mier­ten aus städ­ti­scher Sicht über das Vorhaben. Als Repräsentantin des Deutschen Roten Kreuzes, dem Erbauer und Träger der Einrichtung, beschrieb Solveig Hengst die Planungen. Voraussichtlich ab August wird dort eine zwei­ge­schos­sige fünf­zü­gige Kita gebaut. Die Fläche ist bereits seit 1995 für die­sen Zweck im Bebauungsplan ausgewiesen.

Der bis­her dort vor­han­dene Spielplatz bleibt in sei­ner heu­ti­gen Form in der Nachbarschaft zur neuen Kita erhal­ten. Für die weg­fal­lende freie Spielwiese soll eine Alternativfläche in der Nähe bereit­ge­stellt wer­den. Fragen und Bedenken der Anwohnerinnen und Anwohner dreh­ten sich haupt­säch­lich um die künf­tige Verkehrssituation, vor allem zu den Bring- und Abholzeiten.

Aus der Diskussion erga­ben sich kon­struk­tive Lösungsvorschläge. Diese wer­den nun wei­ter geprüft und verfolgt.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen