Schnitzeljagd für Kinder und Jugendliche geht in die zweite Runde

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Wie auch im letz­ten Jahr hat der Stadtjugendring Meerbusch in den ver­schie­de­nen Stadtteilen Meerbuschs Schnitzeljagden geplant.

Die Kinder und Jugendlichen kön­nen sich in einem Stadtteil ihrer Wahl für eine Schnitzeljagd anmel­den und den Ort mit viel Spaß und span­nen­den Rätseln erkun­den. Mit dabei sind in die­sem Jahr die Stadtteile Nierst, Lank, Osterath und Büderich.

Die Schnitzeljagd im letz­ten Jahr war ein vol­ler Erfolg. Mehr als 40 Kinder und Jugendliche haben sich ange­mel­det. Deshalb haben wir uns dazu ent­schlos­sen, das Ganze zu wie­der­ho­len, damit die Teilnehmenden dies­mal auch einen ande­ren Ort erkun­den kön­nen.“, Sandra Bikowski.

Mitmachen kön­nen Kinder und Jugendliche, aber auch Familien. Die Aufgaben und Rätsel an den ver­schie­de­nen Stationen unter­schei­den sich in ihrem Schwierigkeitsgrad, sind aber auch für Grundschüler*innen lös­bar. Sind alle Rätsel gelöst, steht einem erfolg­rei­chen Abschluss der Jagd nichts mehr ent­ge­gen. Eine Teilnahme ist kostenlos.

Damit ein Corona kon­for­mer Ablauf gewähr­leis­tet wer­den kann, müs­sen sich die Teilnehmenden vorab tele­fo­nisch bei einem Ansprechpartner mel­den. Dann wird eine Startzeit für die Person oder Gruppe ver­ge­ben (Es wer­den nur Gruppen ange­nom­men, die dem zu die­sem Zeitpunkt herr­schen­den Corona-​Regelungen entsprechen).

Vor Ort bekom­men die Teilnehmer*innen alles, was sie für die Schnitzeljagd brau­chen. Die Touren sind für 90 min bis 120 min aus­ge­legt. Am Ziel ange­kom­men, erhal­ten alle Teilnehmer*innen eine kleine Belohnung und wer möchte, kann sei­nen Namen und seine Telefonnummer für eine Auslosung hin­ter­las­sen, es war­ten tolle Gewinne.

Ansprechpartnerinnen für die ein­zel­nen Stadtteile:
Michaela Danker (Arche Noah /​Büderich): 01578 | 0907525
Kathrin Zawiasa (Katakombe /​Osterath): 0177 | 6241205
Ilona Appel (KiJuNi /​Nierst): 01516 | 7221554
Sandra Bikowski (Karibu /​Lank): 01578 | 4445616

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen