Landeswettbewerb „Jugend musi­ziert“: Erste Preise für Schüler der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Vier Schüler der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss neh­men am Bundeswettbewerb „Jugend musi­ziert“ teil. 

Milan Thüer aus Korschenbroich, Karl Dorn aus Kaarst, Charlotte Söntgerath aus Rommerskirchen und Aamir Mohammed aus Grevenbroich erran­gen erste Preise auf Landesebene und berei­ten sich nun auf den Wettbewerb auf Bundesebene vor. Dieser Wettbewerb fin­det vom 20. bis 25. Mai in Bremen und Bremerhaven statt.

Alle Teilnehmer der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss in den Altersgruppen III bis VI hat­ten ihre Beiträge für den Landeswettbewerb in Videoform ein­ge­reicht. Die Experten aus den Fachjurys über­reich­ten erste Preise an Milan Thüer in der Kategorie Blasinstrumente Blockflöte Solo (24 Punkte), an Karl Dorn in der Wertung Klarinette Solo (23 Punkte) sowie in der Kategorie Saxofon Solo an Charlotte Söntgerath (24 Punkte) und Aamir Mohammed (23 Punkte).

Weitere Auszeichnungen gin­gen an fol­gende Nachwuchstalente: Elin Holbrook aus Korschenbroich erhielt in der Kategorie Blasinstrumente Blockflöte Solo einen zwei­ten Preis, Jakob Erschfeld aus Grevenbroich in der Wertung Saxofon eben­falls einen zwei­ten Preis und Mia Schuld aus Grevenbroich einen ers­ten Preis als Klavierbegleiterin.

In der Kategorie Saxofon freute sich Fabian Novacic aus Korschenbroich über einen ers­ten Preis und Maike Schmitz aus Jüchen über einen zwei­ten Preis. Len Haskic aus Korschenbroich wurde in der Wertung Trompete Solo mit einem ers­ten Preis belohnt und Max Heide aus Kaarst mit einem zwei­ten Preis in der Kategorie Tenorhorn Solo.

In der Kategorie Gitarre Solo gab es für Alex Kockmann aus Kaarst ers­ten Preis und für Franca Stappen einen drit­ten Preis. Mit gutem Erfolg nah­men Ferdinand Albert und Lennart Ulrich aus Grevenbroich in der Kategorie Klavier vier­hän­dig am Landeswettbewerb teil.

Zusammen mit ihren Musikschülern freu­ten sich die Lehrkräfte Horst Beindressler, Waldemar Jankus, Harald Lochter, Ottmar Nagel, Dominik Oppel, Daniel Rothert, Itai Sobol, Christine Stemmler und Peter Supplieth über die Erfolge beim Landeswettbewerb.

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen