Corona-​Impfung für über 60-​Jährige: Ab Karsamstag wer­den Termine vergeben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Das Land Nordrhein-​Westfalen und der Rhein-​Kreis Neuss kämp­fen wei­ter ent­schie­den gegen die dritte Welle des Corona-Infektionsgeschehens. 

Das Gesundheitsministerium stellt den Impfzentren ein­ma­lig 384.000 Impfdosen der Firma AstraZeneca zur Verfügung. Für die Woche ab dem 12. April ste­hen dar­über hin­aus wei­tere 50 400 Impfdosen zur Verfügung. „Damit sind ab Ostersonntag bis zum 14. April Impfangebote für Personen ab 60 Jahren zu schaf­fen“, heißt es in einem Erlass des Ministeriums.

Um die Impfstoffkontingente schnellst­mög­lich ver­imp­fen zu kön­nen, hat das Impfzentrum des Rhein-​Kreises Neuss die Öffnungszeiten ab dem 2. April 2021 bereits um zwei Stunden bis 22 Uhr ver­län­gert und somit auch über die Osterfeiertage täg­lich 14 Stunden geöffnet.

Die Priorisierung ist für diese Impfangebote aus­ge­setzt. Die Terminierung erfolgt über die Buchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen unter der Internet-​Adresse www​.116117​.de oder über die Hotline unter 116 117. Die zur Verfügung gestell­ten Impfdosen – ein­schließ­lich der bis­her zuge­wie­se­nen Kontingente, die nicht wei­ter für die berufs­in­di­zier­ten Impfungen genutzt wer­den kön­nen – sol­len voll­stän­dig der Terminvereinbarung zuge­führt werden.

Die Vereinbarung eines Impftermins über die Buchungssysteme wird ab dem 3. April bis ein­schließ­lich zum 5. April mög­lich sein. Danach wird eine Terminierung nur noch für die ab 79-​jährigen Personen (inkl. Über-​80-​Jährige) und deren Partner/​-​innen mög­lich sein.

Ab Karsamstag sol­len die Termin-​Plattformen der Kassenärztlichen Vereinigungen in NRW für die Anmeldung zu den Impfungen – auch im Impfzentrum des Rhein-​Kreises Neuss – frei­ge­schal­tet wer­den. Das Land bat vorab um Verständnis, soll­ten die Plattformen auf­grund des erwar­te­ten hohen Andrangs nicht immer rei­bungs­los laufen.

Wer sich im Rhein-​Kreis Neuss über die Initiative „Impfbrücke“ anmel­den möchte, muss zur Priorisierungsgruppe 2 gehö­ren und kann einen Nachweis dar­über sowie seine Mobilfunknummer an das Mailpostfach impfzentrum@rhein-kreis-neuss.de schi­cken. Wer dies schon gemacht hat, wird auto­ma­tisch in die Liste auf­ge­nom­men und braucht nichts wei­te­res zu veranlassen.

(1.408 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)