Fahrradunfälle im Rhein-​Kreis Neuss – Polizei gibt Tipps

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Neuss (ots) Am Dienstag (30.3.) kam es unter ande­rem in Kaarst und Neuss zu Verkehrsunfällen mit Fahrrädern.

Ein 80-​jähriger Mann aus Kaarst ver­letzte sich bei einem Sturz mit einem Rad, nach­dem ein Autofahrer ihn beim Abbiegen offen­bar über­se­hen hatte. Der Unfall ereig­nete sich, gegen 19 Uhr, auf der Neersener Straße.

In Neuss auf der Kapellener Straße stürzte ein 56-​Jähriger, gegen 11:30 Uhr, mit sei­nem Zweirad und ver­letzte sich dabei schwer.

Beide muss­ten in ein Krankenhaus gebracht wer­den. Das Verkehrskommissariat über­nahm die wei­te­ren Ermittlungen.

Tipps der Polizei:

Wir wol­len, dass Sie sicher ans Ziel kom­men. Für Unfälle mit teils schlim­men Folgen ist nicht immer rück­sichts­lo­ses Verhalten ande­rer Verkehrsteilnehmer ver­ant­wort­lich. Manchmal kann ein ein­fa­ches Sturzgeschehen zu schwer­wie­gen­den Verletzungen ins­be­son­dere des Kopfes füh­ren. Entsprechend wich­tig ist das Tragen eines geeig­ne­ten Schutzhelms. Dies ist keine Pflicht, trotz­dem sollte sich jeder die Frage stel­len, ob er den zumeist „stär­ke­ren Kraftfahrern” unge­schützt „die Stirn bie­ten” will.

Auch der „Tote Winkel” stellt für Radfahrer eine Gefahr dar. Insbesondere am Steuer von gro­ßen Lastkraftwagen und Bussen sind Fahrradfahrer schlecht zu erken­nen, die dicht an die Fahrzeuge her­an­fah­ren oder dort hal­ten. Deswegen wer­den Radfahrer oft beim Anfahren oder Abbiegen über­se­hen und in Unfälle ver­wi­ckelt. Halten Sie daher genü­gend Abstand und beob­ach­ten Sie Kraftfahrzeuge in der Nähe.

Nützliche Tipps für die Fahrrad-​Saison fin­den Sie auf der Website der Polizei: https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​a​u​f​-​d​e​n​-​s​a​t​t​e​l​-​f​e​r​t​i​g​-​los

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)