Beiträge für Kinderbetreuung wie­der abgebucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Stadt Kaarst hat die Elternbeiträge zur Betreuung von Schul‑, Kita- und Tagespflege-​Kindern im März erhoben. 

Damit reagiert die Stadt auf die wei­ter­hin feh­lende Abstimmung zwi­schen Landesregierung und kom­mu­na­len Spitzenverbänden zur Erstattung der Beiträge für die Monate Februar und März. Im Januar und Februar hat­ten die Kaarster Eltern keine Beiträge zah­len müssen.

Für Januar lag eine ent­spre­chende Regelung zwi­schen Land und Kommunen vor. In Erwartung einer gleich­lau­ten­den Regelung hatte die Stadt auch den Zahlungslauf für Februar gestoppt. „Ohne Aussicht auf eine Entscheidung des Landes konn­ten wir nicht auch noch den Zahlungslauf für März pau­sie­ren, zumal der ein­ge­schränkte Regelbetrieb auf­ge­nom­men wurde“, sagt der Erste Beigeordnete der Stadt Kaarst, Dr. Sebastian Semmler.

Der Schul- und Jugenddezernent for­dert eine zeit­nahe Einigung zwi­schen Land und Spitzenverbänden: „Wir brau­chen eine Entscheidung dar­über, wie wir mit den gestun­de­ten Beiträgen für Februar sowie mit den kom­men­den Monatsbeiträgen ver­fah­ren sol­len. Das Land NRW gestat­tet zwar die Betreuung. Gleichzeitig wer­den die Eltern teil­weise von den OGS-​Trägern wei­ter­hin gebe­ten, ihre Kinder nur im äußers­ten Notfall dort betreuen zu lassen.

Da sorgt die Beitragsabbuchung unter den Eltern für ver­ständ­li­chen Unmut. Hier besteht Regelungsbedarf, dem das Land nach­kom­men muss“, sagt Semmler.

(304 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)