Ladendieb ran­da­liert laut­stark – Festnahme

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Mittwochnachmittag (24.03.), gegen 14:10 Uhr, ent­wen­dete ein alko­ho­li­sier­ter 41-​Jähriger im Eingangsbereich eines Geschäftes an der Straße „Büchel” zunächst unbe­merkt eine Flasche Parfüm. 

Da der Mann auf sei­nem anschlie­ßen­den Weg in Richtung Bahnhof laut­stark ran­da­lierte, rie­fen Zeugen die Polizei. Die Beamten konn­ten den Randalierer schließ­lich in einem Ladenlokal antref­fen. Dort hatte er das für Kunden auf­ge­stellte Desinfektionsmittel und die gestoh­lene Parfümflasche auf den Boden geworfen.

Da der poli­zei­be­kannte Mann ohne Wohnsitz ist, wurde er zur Durchführung des beschleu­nig­ten Verfahrens vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Neuss vorgeführt.

Das beschleu­nigte Verfahren ist eine beson­dere Form des Strafverfahrens bei klei­ne­ren Delikten. Es kann inner­halb von 24 Stunden durch­ge­führt wer­den, wenn der Sachverhalt ein­fach gela­gert ist oder eine klare Beweislage besteht.

(106 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)