Bundesfreiwilligendienst im Kreismuseum Zons: Zwischen Kunst, Kultur und Ritterburg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss, Dormagen-​Zons – Josephine Lucia Buchheit absol­viert zur­zeit ihr frei­wil­li­ges kul­tu­rel­les Jahr im Kreismuseum Zons im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Sie erzählt, wie sie dazu kam:

Ich wollte nach der Schule nicht direkt stu­die­ren, son­dern erst mal neue Erfahrungen sam­meln”, sagt die 19-​Jährige. Im Team des Kreiskulturzentrums im Schatten von Burg Friedestrom in Zons fühlt sie sich sehr wohl. Ein Jahr lang lernt sie alle Bereiche der Museumsarbeit ken­nen und arbei­tet bei Projekten mit. So hat sie unter ande­rem eine Rallye für junge Museumsbesucher zusam­men­ge­stellt und eine Anleitung für die Facebook-​Seite ent­wi­ckelt, bei dem Kinder ihre eige­nen Handpuppen bas­teln können.

Zum 1. September 2021 sucht das Kreismuseum eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Josephine Lucia Buchheit. Museumsleiterin Anna Karina Hahn erläu­tert: „Wer sich für Kunst und Kultur inter­es­siert und schon immer mal in einem Museum arbei­ten und hin­ter die Kulissen bli­cken wollte, ist bei uns rich­tig“, betont sie. Zwölf Monate lang lernt der oder die Freiwillige alle Bereiche der Museumsarbeit kennen.

Die Tätigkeit bie­tet nicht nur Einblicke in die klas­si­sche Museumsverwaltung, son­dern auch in die Planung und Gestaltung einer Ausstellung. Während des Bundesfreiwilligendienstes im Kreismuseum erfah­ren die jun­gen Leute, wie Kultur gemacht wird und wel­che krea­ti­ven Prozesse im Hintergrund ablau­fen. Die Mitorganisation von Veranstaltungen gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Museumspädagogik.

Alle Freiwilligen kön­nen wäh­rend des BFD ein eige­nes Projekt umset­zen und dabei ihre eige­nen Ideen prä­sen­tie­ren und ent­wi­ckeln. Der BFD wird für Interessierte zwi­schen 18 und 26 Jahren ange­bo­ten und geht jeweils vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres. Die prak­ti­sche Arbeit in der Kultureinrichtung wird mit Weiterbildungs-​Seminaren der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e. V. ergänzt. Die Freiwilligen erhal­ten monat­lich ein klei­nes Taschengeld.

Das Museumsteam freut sich auf Bewerbungen von jun­gen Menschen mit Organisationstalent, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Interesse an Kunst, Kultur und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Freude an Herausforderungen und Lust auf Neues.

Interessierte bewer­ben sich ab sofort beim Kreismuseum Zons per Mail an kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de. Weitere Informationen zum Museum gibt es auf der Internetseite www​.kreis​muse​um​zons​.de sowie unter Tel. 02133 53020.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)