Einbruch in Kiosk – Wer kann Hinweise geben?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) Freitagmorgen (19.03.), gegen 05:55 Uhr, kam es zu einem Kioskeinbruch an der Straße „Neusser Weyhe”. Ein Unbekannter schlug eine Fensterscheibe ein und ver­schaffte sich so Zutritt ins Innere. 

Der Einbrecher wird als „schlank” beschrie­ben. Er soll dun­kel geklei­det gewe­sen sein und eine schwarze Wollmütze getra­gen haben. Vermutlich zum Abtransport der noch im Detail unbe­kann­ten Beute führte er eine Tasche oder einen Rucksack mit. Eine Zeugin beob­ach­tete, wie der Täter beim Verlassen des Kiosks in eine Glasscherbe fiel. Dabei könnte sich der Unbekannte ver­letzt haben.

Die Polizei fragt des­halb: Wer kann Hinweise auf die beschrie­bene Person geben oder hat einen Verletzten im Bereich Neusser Weyhe und Weißenberger Weg beob­ach­tet? Wer hat sonst ver­däch­tige Beobachtungen gemacht, bei­spiels­weise weil ihm unter dubio­sen Umständen Zigaretten oder andere Tabakwaren ange­bo­ten wurden?

Zeugen wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 beim Kriminalkommissariat 22 zu melden.

(105 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)