Verlorenes Kennzeichen über­führt Unfallflüchtige

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neukirchen (ots) Am Montagmorgen (15.03.), gegen 06:20 Uhr, hör­ten Zeugen einen lau­ten Knall an der Hülchrather Straße und stell­ten meh­rere her­aus­ge­bro­chene Bordsteine und einen umge­knick­ten Baum fest. 

Die Unfallstelle erstreckte sich über circa 20 Meter. Die Unfallverursacherin befand sich nicht mehr vor Ort. Die Polizei konnte sie aller­dings schnell ermit­teln, da am Unfallort blaue Lacksplitter und ein Kennzeichen auf­ge­fun­den wurden.

Wie die Nachforschungen erga­ben, war die Fahrerin ohne aus­zu­stei­gen und sich um sich die Schäden zu küm­mern, wei­ter­ge­fah­ren. Die 66-​jährige Grevenbrocherin erwar­tet nun ein Strafverfahren, indes­sen Folge auch ein Fahrverbot oder der Entzug der Fahrerlaubnis drohen.

(125 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)