Unfall auf der Landstraße for­dert drei Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Frimmersdorf (ots) Gegen 16 Uhr, am Donnerstag (11.03.) rück­ten Rettungskräfte und Polizei zur Landstraße 116 in Höhe der Einmündung der Kreisstraße 39 aus. 

Dort waren bei einem Verkehrsunfall zwei Autos zusam­men­ge­sto­ßen. Drei Personen erlit­ten leichte Verletzungen und wur­den vom Rettungsdienst behandelt.

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei stie­ßen die Pkw im Einmündungsbereich zusam­men, als der 55-​jährige Fahrer eines Opels die Landstraße 116, aus Grevenbroich kom­men, in Richtung Bedburg befuhr und an der Einmündung der vor­fahrts­be­rech­tig­ten Kreisstraße offen­bar die von rechts kom­mende 41-​jährige Fahrerin eines BMW nicht oder zu spät wahrnahm.

Beide Fahrstreifen der Landstraße 116 (Geradeaus- und Rechtsabbiegerspur) sowie die Linksabbiegerspur der Kreisstraße 39 sperrte die Polizei für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen. Die stark beschä­dig­ten Autos barg ein Abschleppunternehmen.

Die wei­te­ren Ermittlungen über­nahm das Verkehrskommissariat der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss.

(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)