27 Pappeln von Pilzen befal­len und nicht mehr verkehrssicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Voraussichtlich am Montag und Dienstag, 15. und 16. März 2021, wer­den im Rennbahnpark 27 Pappeln gefällt, die nicht mehr ver­kehrs­si­cher sind. Während der Fällungen sind Absperrungen und tem­po­räre Parkverbote erforderlich.

Ein Großteil der zur Fällung anste­hen­den Pappeln wurde durch vor­an­ge­gan­gene Sturmereignisse, ins­be­son­dere durch den Sturm Ela, stark beschä­digt. Zur Beseitigung der Schäden wur­den die Bäume damals gekappt.

Diese Kappungsstellen sind jedoch auch Eintrittsstellen für diverse Baumpilze gewe­sen, ins­be­son­dere durch den Zunderschwamm. Dieser hat die Pappeln über die Jahre so schwer geschä­digt, dass sie nun auf­grund von aku­tem Astabbruch gefällt wer­den müssen.

Die Entnahme der Bäume wird in die­sem Herbst kom­pen­siert durch die Ersatzpflanzung von geeig­ne­ten kli­ma­ver­träg­li­che­ren Bäumen.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)