Störung im Spannungsnetz an einer Freileitung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Aufgrund einer Störung im Spannungsnetz an einer Freileitung waren Teile von Delhoven, Nievenheim, Gohr und Straberg zwi­schen ca. 11.22 Uhr und 11.51 Uhr ohne Strom.

Die Kollegen waren schnell vor Ort und konn­ten die Versorgung größ­ten­teils wie­der­her­stel­len. Insgesamt waren 37 Stationen, also etwa 3000 Haushalte, betrof­fen. Die Ursache der Störung wird gerade noch ermittelt.

Nachtrag

Ursache der Störung war ein Kurzschluss im Bereich einer Mittelspannungsfreileitung. Bedingt durch starke Windeinwirkung kam es zum Zusammenschlagen von 2 Leiterseilen, die dann den Kurzschluss ver­ur­sacht haben. Um 12.49 Uhr waren auch die letzte Station wie­der versorgt.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)