Einbruch in Kiosk – Wer hat Beobachtungen gemacht?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) Am Dienstagmorgen (09.03.), gegen 05:30 Uhr, kam es zum wie­der­hol­ten Mal zu einem Einbruch in einen Kiosk an der Neusser Weyhe. 

Eine Anwohnerin hatte einen lau­ten Knall gehört und wenig spä­ter eine Person beob­ach­tet, die durch ein Loch in der Fensterscheibe aus dem Kiosk klet­terte. Der oder die Unbekannte hatte zuvor eine Verglasung mit einer Gehwegplatte ein­ge­wor­fen und meh­rere Packungen Zigarettentabak gestohlen.

  • Die Person trug eine helle Jeanshose, eine dunkle Mütze und hatte einen hel­len Rucksack bei sich.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich beim Kriminalkommissariat 22 unter 02131 300–0 zu mel­den. Die Polizei warnt vor dem Ankauf von Waren aus zwei­fel­haf­ter Herkunft, da sich auch der Käufer wegen Hehlerei straf­bar machen kann.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)