Caritas-​Kaufhäuser bie­ten jetzt „Click and Meet“ an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich – Alle Dienstleistungen der Caritas-​Kaufhäuser in Neuss und Grevenbroich ste­hen Kunden ab sofort wie­der zur Verfügung. Bedingung für einen Besuch vor Ort: 

Zuvor muss ein Termin ver­ein­bart wer­den. Ebenfalls neu: Per Onlineformular kön­nen Kunden vorab mit­tei­len, für wel­che Waren sie sich inter­es­sie­ren. Ebenfalls wie­der mög­lich ist die Abgabe von Spenden.

Endlich kön­nen wir wie­der für unsere Kunden da sein“, betont Dieter Busch, Leiter des Caritas-​Kaufhauses in Grevenbroich. Nach der lan­gen Schließung durch die Corona-​Pandemie bie­ten die bei­den Häuser ihre Waren jetzt als soge­nann­tes „Click and Meet“-Angebot an.

Dafür neh­men Kunden vor dem Besuch Kontakt mit den Warenhäusern auf (Neuss: kaufhaus-ne@caritas-neuss.de, Telefon: 02131 27 54 35 – Grevenbroich: kaufhaus-gv@caritas-neuss.de, Telefon: 02181 21 52 79 5). „Wir kon­tak­tie­ren Sie dann tele­fo­nisch und ver­ein­ba­ren mit Ihnen einen Termin vor Ort“, erläu­tert Heinz Panknin, Leiter des Caritas-​Kaufhauses in Neuss. Die Termine wer­den jeweils für eine halbe Stunde vergeben.

Als Hilfe, um den gesam­ten Vorgang zu beschleu­ni­gen, gibt es zudem ein neues Onlineformular auf der Homepage des Caritasverbandes Rhein-​Kreis Neuss (www​.cari​tas​-neuss​.de). Hier kön­nen Kunden bereits vor dem Termin mit­tei­len, wonach sie suchen. „Wer schon hier Angaben zu Art, Anzahl, Größe oder Farbe der gewünsch­ten Waren nen­nen kann, ver­ein­facht uns die Vorbereitung des Termins sehr“, so Heinz Panknin wei­ter. Auswählen kann man zum Beispiel zwi­schen den Kategorien Möbel, Bekleidung, Haushalts- und Elektrogegenstände.

Vor dem Betreten der Kaufhäuser müs­sen Besucher ein Formular mit Ihren per­sön­li­chen Daten, Zeiten Ihres Besuchs und Angaben zu even­tu­el­len Krankheitssymptomen aus­fül­len. Angenommen wer­den kann der­zeit nur Bargeld. Zur Vermeidung von Kontakten ist zudem jeweils nur eine Person pro Einkauf und Termin gestat­tet. Es gilt Maskenpflicht.

Die Termine sind mit Aufwand für unsere Mitarbeiter ver­bun­den, des­halb unsere drin­gende Bitte: Nehmen Sie Ihre ver­ein­bar­ten Einkaufszeiten wahr“, betont Dieter Busch, Kaufhausleiter in Grevenbroich.

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)