Versuchter Raub auf Tankstelle – Täter mit Wischmopp verjagt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) Am Freitagabend (5.3.), gegen 21:30 Uhr, über­fie­len drei bis­lang noch unbe­kannte Täter eine Tankstelle an der Novesiastraße in Büttgen.

Die mit FFP2 mas­kier­ten Straftäter for­der­ten den 49-​jährigen Kassierer auf, das Bargeld aus­zu­hän­di­gen und schlu­gen ihn mit einer Bierflasche. Mutig ver­jagte der Mitarbeiter die Verdächtigen – er trieb sie mit einem Wischmopp aus dem Verkaufsshop.

Sie flüch­te­ten zu Fuß in Richtung Landstraße 381. Die Täter kön­nen wie folgt beschrie­ben werden:

  • Alle Männer sind geschätzt 16–20 Jahre alt.
  • Einer war beklei­det mit einer schwar­zen Daunenjacke.
  • Sein Komplize trug eine schwarze Jacke mit einem gro­ßen, wei­ßen, leuch­ten­den Punkt auf der Kapuze (mög­li­cher­weise eine Arbeitsjacke) und eine zer­schnit­tene Jeans.
  • Der dritte Mittäter trug eine schwarze Jacke mit einem rot-​weißen Längsstrich auf der Kapuze und einem auf­fal­lend gel­ben Embleme.

Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zeugen wer­den gebe­ten, sach­dien­li­che Hinweise der Kriminalpolizei unter 02131 300–0 mitzuteilen.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)