Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 10 for­dert drei Verletzte – Rettungshubschrauber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) Am Dienstagvormittag (09.03.), gegen 11:20 Uhr, kam es in Wevelinghoven zu einem Verkehrsunfall. 

Ein 85-​Jähriger befuhr mit sei­nem sil­ber­nen VW die Kreisstraße 10. Er beab­sich­tigte, links in die Grevenbroicher Straße ein­zu­bie­gen und über­sah dabei ver­mut­lich einen aus Noithausen kom­men­den Honda.

Bei dem Zusammenstoß ver­letzte sich die Beifahrerin im Honda so schwer, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflo­gen wer­den musste. Die bei­den Fahrzeugführer wur­den in umlie­gende Krankenhäuser gebracht.

Durch die Kollision waren beide Autos nicht mehr fahr­be­reit. Ein Abschleppunternehmen barg die beschä­dig­ten Pkw. Zur Unfallaufnahme war die Kreisstraße 10, zwi­schen der Straße „An der Zuckerfabrik” und der Landstraße 361, zeit­wei­lig kom­plett gesperrt.

Das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam nahm seine Arbeit auf und unter­stützte die poli­zei­li­chen Maßnahmen. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nimmt das Verkehrskommissariat.

(122 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)